Startseite  I  Das Refugium im Pestalozzi Kinderdorf  I  Helfen Sie mit!  I  Machen Sie sich selbst ein Bild  I  Kontakt  I  Impressum/Datenschutzerklärung


Das Refugium im Pestalozzi Kinderdorf

Seit 2011 betreut das Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf im Auftrag des Landkreises Konstanz unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Anfangs in einer 3-Zimmer-Wohnung in Stockach, mittlerweile in einem mehrstufigen Betreuungsmodell in 3 Häusern - der refugium Inobhutnahmestelle und Außenwohngruppe Bodman-Ludwigshafen, der refugium Inobhutnahemstelle Markelfingen und der refugium Verselbständigungswohngruppe Stockach. Insgesamt bieten die Häuser Platz für rund 40 junge Flüchtlinge.



Im refugium wird zunächst dafür gesorgt, dass die Grundbedürfnisse wie medizinische Versorgung, Wohnung, Kleidung und Nahrung, erfüllt werden. Zudem sind die jungen Menschen durch die Erlebnisse im Krieg und auf der Flucht traumatisiert und benötigen entsprechende Therapien. Die Jugendlichen lernen die deutsche Sprache und Kultur kennen und gehen zur Schule. Auch bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz unterstützen die Betreuer des Kinderdorfes.

Die Aufenthaltsdauer in der Inobhutnahmestelle ist unbegrenzt, liegt aber im Durchschnitt bei 18 Monaten. Nach dieser Zeit sind die jungen Flüchtlinge meist in der Lage, auf eigenen Beinen zu stehen. Dazu gehört auch das selbstständige Wohnen.












Eine Initiative von: